Integration der motorischen Entwicklung nach Renate Wennekes und Angelika Stiller

 

Bewegung ist das Futter und der Antrieb für unser Gehirn. Die Bewegungsentwicklung – besonders das Krabbeln, Gehen und Laufen in den ersten Lebensjahren – steht in engem Zusammenhang zur Gehirnentwicklung.

 

Was geschieht, wenn eine sensible Phase der motorischen Bewegungsentwicklung unzureichend durchlebt wurde? Wie wirkt sich dies auf unser Lernen und unser Leben im Allgemeinen aus?

 

Mit Integration der motorischen Entwicklung ist es möglich, die 6 Phasen der eigenen motrorischen Entwicklung vom Babyalter bis zum 4. Lebensjahr zu durchleben und zu balancieren. Dieser neugebahnte Lernprozess fördert auf ganz individuelle Weise deine angelegten Potenziale für dein eigenes Wachstum in all deinen Lebensbereichen.

 

Quelle: Klaus Wienert (www.licht-gesundheit-energie.de)

Rechtlicher Hinweis

 

Die Begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.

 

Während die Begleitende Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Stress beitragen kann, ist sie in ihrer Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt.